immer Versandkostenfrei
100% Geld-Zurück-Garantie

Viscomatratzen kaufen

Unsere Viscomatratzen bieten ultimativen Schlafkomfort. Mit viskoelastischem Memory-Schaum bieten sie eine herausragende Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit. Egal, ob du Rücken-, Seiten- oder Bauchschläfer bist, unsere Viscomatratzen sorgen für erholsame Nächte. Entdecke das Geheimnis einer großartigen Nachtruhe und kaufe jetzt deine Viscomatratze für unvergleichlichen Komfort.

25 %
Viscomatratze TERRAVISCO 900, 9 Zonenprofil
  • Viscomatratze mit 9 Zonen
  • Visco-Raumgewicht 70kg/m³
  • 26cm Gesamthöhe

598,46 €* 797,95 €* (25% gespart)

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Viscomatratze TERRAVISCO 700, 7 Zonen
  • Viscomatratze mit 7 Zonen
  • hohes Raumgewicht
  • Klimaausstattung

397,95 €*

Versandfertig in 28 Tagen

Was sind Viscoschaummatratzen?

Viscoschaummatratzen, auch bekannt als Memory-Schaum-Matratzen, sind Matratzen, die aus viskoelastischem Schaumstoff hergestellt sind und für einen hervorragenden Liegekomfort sorgen. Dieser spezielle Schaumstoff reagiert auf Wärme und Druck, indem er sich an die Körperform anpasst. Wenn du dich auf eine Viscoschaummatratze legst, wird der Schaum weicher und passt sich deinen Konturen an. Sobald du aufstehst, kehrt er in seine ursprüngliche Form zurück.

Die Viscoschaumtechnologie bietet hervorragende Druckentlastung und Unterstützung, indem sie Druckpunkte reduziert und die Wirbelsäule in einer natürlichen Position hält. Diese Matratzen sind besonders beliebt bei Personen, die Gelenkschmerzen haben oder nach erholsamem Schlaf suchen. Sie sind in verschiedenen Festigkeiten erhältlich und eignen sich für verschiedene Schlafpositionen.

Was sind die Vorteile von Viscomatratzen?

Viscomatratzen, auch bekannt als Memory-Foam-Matratzen, bieten eine Vielzahl von Vorteilen:

  • Hervorragende Druckentlastung: Die Matratzen passen sich individuell an deine Körperkontur an, reduzieren Druckpunkte und fördern die Durchblutung.
  • Anpassungsfähigkeit: Viscoelastischer Schaum reagiert auf Körperwärme und -gewicht, was für eine maßgeschneiderte Schlafunterlage sorgt.
  • Verminderung von Bewegungsübertragung: Die Bewegungen deines Partners werden kaum übertragen, was einen ungestörten Schlaf fördert.
  • Wirbelsäulenunterstützung: Visco-Matratzen fördern eine natürliche Wirbelsäulenposition, was Rücken- und Nackenschmerzen lindern kann.
  • Hypoallergen: Der Schaumstoff ist resistent gegen Staubmilben und Allergene, was sie ideal für Allergiker macht.
  • Langlebigkeit: Hochwertige Visco-Matratzen sind langlebig und behalten ihre Form über Jahre hinweg.
  • Verschiedene Festigkeiten: Sie sind in verschiedenen Festigkeiten erhältlich, um unterschiedlichen Schlafpräferenzen gerecht zu werden.
  • Ruheatmosphäre: Die Visco-Matratze reguliert die Temperatur und sorgt für einen angenehmen Schlaf ohne übermäßiges Schwitzen.
  • Punktelastizität: Visco-Matratzen haben in der Regel eine ausgezeichnete Punktelastizität. Die viscoelastische Schaumschicht passt sich präzise an die Konturen deines Körpers an, wodurch Druckpunkte reduziert werden. Dies bedeutet, dass sie auf spezifische Bereiche deines Körpers reagiert und nur dort nachgibt, wo Druck ausgeübt wird. Die Punktelastizität ermöglicht eine gleichmäßige Gewichtsverteilung und entlastet besonders stark beanspruchte Körperstellen wie Schultern, Hüften und Knie. Dadurch werden Schlafunterbrechungen minimiert, und du kannst erholsamer schlafen.

Die Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit machen Viscomatratzen besonders für Personen mit Gelenkproblemen, Rückenbeschwerden oder Schlafproblemen attraktiv.

Visco-Matratzen sind thermoelastisch. Der Begriff "thermoelastisch" bedeutet, dass das viskoelastische Material, aus dem die Matratze besteht, auf Temperatur und Druck reagiert. Wenn du auf eine Viscomatratze liegst, passt sich der viskoelastische Schaumstoff an deine Körpertemperatur und Gewicht an, was zur Anpassung der Matratze an deine Körperform führt. Dies ermöglicht eine bessere Druckentlastung und eine natürlichere Schlafposition.

Die thermoelastischen Eigenschaften von Viscomatratzen sind einer der Gründe, warum sie bei vielen Menschen beliebt sind, da sie eine individuelle Anpassung und eine hervorragende Druckentlastung bieten. Die Matratze wird weicher an den Stellen, an denen mehr Druck ausgeübt wird, und fester an den weniger belasteten Stellen. Dies führt zu einem erholsameren Schlaf und weniger Druckpunkten.

Was sind Nachteile von Viscomatratzen?

Obwohl Viscomatratzen viele Vorteile bieten, gibt es auch einige potenzielle Nachteile, die beachtet werden sollten:

  • Wärmeempfindlichkeit: Viscomatratzen können Körperwärme speichern, was dazu führen kann, dass einige Schläfer nachts überhitzen. Dies kann besonders in warmen Klimazonen problematisch sein.
  • Anfangsgeruch: Neue Viscomatratzen können einen anfänglichen Geruch haben, der als unangenehm empfunden werden kann. Dieser Geruch, der als "Ausgasen" bekannt ist, kann einige Wochen dauern, um sich zu verflüchtigen.
  • Bewegungsempfindlichkeit: Obwohl Viscomatratzen die Bewegungsübertragung reduzieren, können sie immer noch für einige Schlafpartner empfindlich auf Bewegungen reagieren. Dies kann zu Schlafunterbrechungen führen, wenn sich dein Partner bewegt.
  • Preis: Hochwertige Viscomatratzen können teuer sein, was sie möglicherweise für Menschen mit begrenztem Budget weniger zugänglich macht.
  • Gewöhnungsbedarf: Einige Schläfer benötigen möglicherweise Zeit, um sich an das einzigartige Gefühl von Viscomatratzen zu gewöhnen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die wahrgenommenen Nachteile von Viscomatratzen von Person zu Person variieren können. Einige Menschen schätzen die Vorzüge von Viscomatratzen, während andere diese Nachteile stärker betonen. Bei der Entscheidung für eine Matratze ist es wichtig, persönliche Vorlieben und Schlafbedürfnisse zu berücksichtigen.

Was muss ich beim Kauf von Viscomatratzen beachten?

Beim Kauf von Visco-Matratzen solltest du einige wichtige Faktoren beachten:

  • Qualität des Memory-Schaums: Achte auf hochwertigen viskoelastischen Schaumstoff, der langlebig und von guter Qualität ist.
  • Festigkeit: Wähle die richtige Festigkeit für deine Schlafbedürfnisse. Leichtgewichtige Schläfer bevorzugen oft weichere Matratzen, während schwerere Schläfer festere bevorzugen.
  • Matratzengröße: Stelle sicher, dass die Matratze zur Größe deines Bettes passt.
  • Wärmeableitung: Überprüfe, ob die Matratze eine gute Wärmeableitung hat, um nächtliches Schwitzen zu verhindern.
  • Matratzenbezug: Ein abnehmbarer und waschbarer Bezug erleichtert die Reinigung.
  • Marken und Bewertungen: Untersuche verschiedene Marken und lese Kundenbewertungen, um die Qualität der Matratze zu beurteilen.
  • Rückgaberecht und Garantie: Stelle sicher, dass du die Matratze ausprobieren und bei Bedarf zurückgeben kannst. Prüfe die Garantiebedingungen.
  • Persönlicher Komfort: Letztendlich ist der persönliche Komfort das entscheidende Kriterium für eine Schlafunterlage. Probiere die Matratze aus, wenn möglich, um sicherzustellen, dass sie zu deinen Schlafbedürfnissen passt.

Die Wahl der richtigen Viscomatratze ist entscheidend für erholsamen Schlaf und kann dazu beitragen, Rückenschmerzen und Schlafprobleme zu lindern.

Wie finde ich raus, welche die richtige Matratze für mich ist?

Die Wahl der richtigen Matratze ist entscheidend für erholsamen Schlaf. Hier sind einige Schritte, um die passende Matratze zu finden:

  • Bestimme deine Schlafposition: Bist du ein Rücken-, Seiten- oder Bauchschläfer? Die ideale Matratze variiert je nach Schlafposition.
  • Berücksichtige dein Körpergewicht: Leichtgewichtige und schwerere Personen benötigen unterschiedliche Festigkeiten für optimale Unterstützung. Das Körpergewicht ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der richtigen Matratze. Unterschiedliche Gewichtsgruppen benötigen unterschiedliche Matratzenfestigkeiten und -typen, um angemessene Unterstützung und Komfort zu gewährleisten. Wenn möglich, ist es ratsam, Matratzen auszuprobieren, um sicherzustellen, dass sie deinem Gewicht und deinen Schlafbedürfnissen entsprechen. Die Wahl der richtigen Matratze kann erheblich zur Schlafqualität beitragen.
  • Probiere verschiedene Matratzen aus: Besuche Matratzengeschäfte und probiere verschiedene Modelle aus. Liege auf jeder Matratze für mindestens 10-15 Minuten, um ein Gefühl dafür zu bekommen.
  • Berücksichtige gesundheitliche Bedenken: Wenn du Rückenprobleme oder Allergien hast, sprich mit einem Fachmann und suche nach speziellen Matratzen.
  • Frage nach Garantie und Rückgaberecht: Stelle sicher, dass die Matratze mit einer angemessenen Garantie und Rückgabemöglichkeit kommt.
  • Lese Kundenbewertungen: Erfahrungen anderer Kunden können hilfreich sein, um die Qualität der Matratze zu beurteilen.
  • Konsultiere einen Fachmann: Bei Unsicherheiten oder gesundheitlichen Bedenken, wie etwa Schlafstörungen oder Rückenschmerzen, kann es ratsam sein, einen Schlafberater oder Orthopäden zu konsultieren.

Die Wahl der richtigen Matratze hängt von persönlichen Präferenzen und individuellen Bedürfnissen ab und ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ein probates Vorgehen ist, Zeit in die Recherche und das Ausprobieren zu investieren, um sicherzustellen, dass du die Matratze findest, die zu deinem Schlafstil und deiner Gesundheit passt.

Weitere Fragen zu unseren Viscomatratzen

Was ist Visco bzw. Viscoschaum?

Der Begriff "Visco" ist eine Abkürzung für "viscoelastisch". Das Wort "viskoelastisch" beschreibt die besonderen Eigenschaften von Materialien, die sowohl viskose (zähflüssige) als auch elastische (rückfedernde) Eigenschaften aufweisen. In Bezug auf Viscoschaum oder Memory-Schaum bedeutet dies, dass das Material unter Einwirkung von Druck und Wärme viskos (weicher und anpassungsfähig) wird und sich an die Körperkontur anpasst.

Gleichzeitig ist es elastisch und kehrt in seine ursprüngliche Form zurück, wenn der Druck entfernt wird. Diese viskoelastischen Eigenschaften machen Viscoschaum ideal für die Herstellung von Matratzen und anderen Schlafprodukten, da er Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit bietet.

Viscoschaum, auch als Memory-Schaum oder viskoelastischer Schaum bezeichnet, ist ein spezielles Material, das in Matratzen und anderen Schlafprodukten verwendet wird. Es wurde ursprünglich von der NASA entwickelt und besteht aus Polyurethanschaum mit viskoelastischen Eigenschaften.

Viscoschaum reagiert auf Körperwärme und Druck, indem er sich an die Körperform anpasst. Wenn du dich auf eine Oberfläche aus Viscoschaum legst, wird er weicher und nimmt die Konturen deines Körpers an. Sobald du aufstehst, kehrt er in seine ursprüngliche Form zurück.

Die Vorteile von Viscoschaum liegen in seiner Fähigkeit zur Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit. Es reduziert Druckpunkte, fördert die Durchblutung und unterstützt die Wirbelsäule. Dies macht es zu einer beliebten Wahl für Matratzen, die auf Komfort und Unterstützung abzielen. Visco-Matratzen sind auch bekannt für ihre Fähigkeit, Bewegungsübertragung zu minimieren, was für ungestörten Schlaf sorgt.

Was für Arten von Visco-Matratzen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Visco-Matratzen, die sich in Bezug auf Materialien und Konstruktion unterscheiden. Hier sind einige gängige Arten:

  • Reine Viscomatratzen: Diese Matratzen bestehen fast ausschließlich aus viskoelastischem Schaumstoff und bieten eine hervorragende Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit.
  • Hybrid-Viscomatratzen: Diese Matratzen kombinieren viskoelastischen Schaumstoff mit anderen Materialien wie Federkernen oder Latex, um die Vorteile verschiedener Materialien zu vereinen.
  • Gel-Viscomatratzen: Gel-Viscomatratzen enthalten Gelschichten, die die Wärmeableitung verbessern und für einen kühleren Schlaf sorgen.
  • Öko-freundliche Viscomatratzen: Diese Matratzen bestehen aus umweltfreundlichen Materialien und sind frei von schädlichen Chemikalien.
  • Dual-Festigkeit-Viscomatratzen: Diese Matratzen haben eine unterschiedliche Festigkeit auf jeder Seite, um den Schlafkomfort für Paare mit unterschiedlichen Präferenzen zu optimieren.

Die Wahl der richtigen Art von Visco-Matratze hängt von persönlichen Vorlieben und Schlafbedürfnissen ab. Jede Art bietet unterschiedliche Eigenschaften, die den Schlafkomfort beeinflussen können. Beim Kauf solltest du die Matratze ausprobieren, um sicherzustellen, dass sie deinen individuellen Bedürfnissen entspricht.

Wie viele Schichten hat eine Visco-Matratze?

Visco-Matratzen können in Bezug auf die Anzahl der Schichten und die Konstruktion variieren. Im Allgemeinen bestehen Visco-Matratzen aus zwei oder mehr Schichten, um die gewünschten Eigenschaften zu bieten. Die gängigsten Schichten in einer Viscomatratze sind:

  • Komfortschicht: Die oberste Schicht der Visco-Matratze besteht aus viskoelastischem Schaumstoff, der für Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit sorgt. Diese Schicht ist in der Regel die "Memory-Schaum"-Schicht.
  • Stützschicht: Unter der Komfortschicht befindet sich oft eine festere Schicht, die für die Unterstützung und Stabilität der Matratze verantwortlich ist. Dies kann eine Schaumstoffschicht, eine Federkernschicht oder eine Latexschicht sein, je nach Matratzenkonstruktion.
  • Basisschicht: Die unterste Schicht dient als Basis und verleiht der Matratze Struktur. Sie kann aus Schaumstoff oder Federkern bestehen.

Einige Visco-Matratzen können auch zusätzliche Schichten wie Gelschichten oder Polsterschichten enthalten, um das Liegegefühl weiter zu verbessern. Die Anzahl und Art der Schichten können je nach Marke und Modell variieren, aber die Kombination von Komfort- und Stützschichten ist typisch für Visco-Matratzen, um eine ausgeglichene Unterstützung und Druckentlastung zu bieten.

Ist eine Visco-Matratze eine Kaltschaummatratze?

Visco-Matratzen und Kaltschaummatratzen sind zwei verschiedene Typen von Matratzen, die auf unterschiedlichen Materialien und Herstellungsprozessen basieren.

Visco-Matratzen

Visco-Matratzen bestehen aus viskoelastischem Memory-Schaum, der sich an die Körperform anpasst und Druckpunkte reduziert. Diese Matratzen bieten hervorragende Druckentlastung und Anpassungsfähigkeit.

Kaltschaum-Matratzen

Kaltschaummatratzen, auch als HR-Schaummatratzen bezeichnet, bestehen aus einem hochelastischen Schaumstoff, der bei Raumtemperatur hergestellt wird. Diese Matratzen bieten ebenfalls eine gute Unterstützung und Atmungsaktivität.

Kaltschaum, auch als HR-Schaum (High Resilience) bezeichnet, ist ein spezieller Schaumstoff, der häufig in Matratzen und Polstermöbeln verwendet wird. Der Begriff "Kaltschaum" leitet sich von der Herstellung bei Raumtemperatur ohne Wärmezufuhr ab.

Die beiden Matratzentypen unterscheiden sich in Bezug auf ihre Eigenschaften und das Schlafgefühl. Viscoschaummatratzen sind weicher und passen sich stärker an, während Kaltschaummatratzen eine festere, unterstützendere Oberfläche bieten. Es ist wichtig, die für deine individuellen Bedürfnisse und Schlafpräferenzen am besten geeignete Matratzenart auszuwählen.

Aus welchem Material besteht der Kern einer Viscomatratze?

Der Kern einer Viscomatratze besteht in der Regel nicht aus viskoelastischem Schaum, sondern aus einem anderen Material, das für die erforderliche Unterstützung sorgt. Die viscoelastische Schaumschicht ist normalerweise die obere Komfortschicht der Matratze. Der Kern kann aus verschiedenen Materialien bestehen, darunter:

  • Kaltschaum: Kaltschaum bietet eine feste Unterstützung und dient oft als Basis für Viscoschaummatratzen.
  • Taschenfedern: Ein Federkernkern kann in einigen Hybrid-Viscomatratzen verwendet werden, um Haltbarkeit und Unterstützung zu bieten.
  • Latex: Naturlatex oder Latexschaum kann in einigen Viscomatratzen als Kernmaterial verwendet werden, um eine gewisse Elastizität und Unterstützung zu gewährleisten.

Die Kombination aus der viscoelastischen Komfortschicht und dem Kernmaterial ist entscheidend für den Gesamtkomfort und die Unterstützung der Matratze. Die Wahl des Kernmaterials hängt von den Herstellungspräferenzen und den beabsichtigten Schlafvorteilen ab.

Hat jede Matratzen eine unterschiedliche Höhe?

Ja, Matratzen können in ihrer Höhe variieren. Die Höhe einer Matratze wird oft als Matratzendicke bezeichnet. Die durchschnittliche Matratzendicke liegt im Bereich von 20 bis 30 Zentimetern, kann jedoch je nach Modell und Hersteller erheblich variieren.

Die Wahl der Matratzendicke hängt von persönlichen Vorlieben und Schlafbedürfnissen ab. Eine dickere Matratze kann mehr Komfort und Unterstützung bieten, insbesondere für Personen mit gesundheitlichen Problemen, während dünnere Matratzen in bestimmten Schlafumgebungen bevorzugt werden können. Es ist wichtig, die Matratzenhöhe bei der Auswahl zu berücksichtigen und sicherzustellen, dass sie zur Bettbasis und den individuellen Schlafpräferenzen passt.

Wie finde ich die richtige Matratze für meine Schlafposition?

Die Wahl der richtigen Matratze hängt von deiner bevorzugten Schlafposition ab. Hier sind einige Empfehlungen für das beste Liegegefühl in verschiedenen Schlafpositionen:

  • Rückenschläfer: Rückenschläfer profitieren von Matratzen mittlerer Festigkeit, die eine gesunde Wirbelsäulenposition unterstützen. Eine Matratze mit leichter Konturierung zur Unterstützung der natürlichen Lordose der Wirbelsäule ist ideal.
  • Seitenschläfer: Seitenschläfer benötigen eine Matratze, die Druckentlastung für Hüften und Schultern bietet. Eine weichere Matratze mit guter Anpassungsfähigkeit ist oft bevorzugt.
  • Bauchschläfer: Bauchschläfer benötigen eine festere Matratze, um ein Durchhängen des Rückens zu verhindern. Eine Matratze mittlerer bis fester Festigkeit kann die beste Wahl sein. Für Bauchschläfer und Personen mit hohem Gewicht sind Visco-Matratzen durch das weiche Einsinken weniger geeignet.
  • Kombinationsschläfer: Wenn du in verschiedenen Positionen schläfst, ist eine Matratze mittlerer Festigkeit oft eine gute Wahl, da sie für verschiedene Schlafpositionen geeignet ist.

Denke daran, dass persönliche Vorlieben und individuelle Bedürfnisse eine Rolle für das Liegegefühl spielen. Probiere Matratzen aus, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst, um sicherzustellen, dass die Matratze zu deiner Schlafposition und deinem Komfortniveau passt. Die richtige Matratze sollte Druckentlastung, Unterstützung und eine natürliche Schlafposition bieten.

Eine Viscomatratze wird auch Memory-Foam-Matratze genannt. Was heißt das?

Der Begriff "Memory-Foam-Matratze" ist eine andere Bezeichnung für Viscoschaummatratzen. Dieser Name leitet sich von der Fähigkeit des viskoelastischen Schaums ab, sich an die Körperform "zu erinnern" oder "zu merken". Wenn du dich auf eine Memory-Foam-Matratze legst, passt sich der Schaum an deine Körperform an und behält diese Form bei, bis du dich bewegst. Dieses Merkmal sorgt für eine individuelle Anpassung und Druckentlastung, da die Matratze in der Lage ist, sich an die spezifischen Konturen deines Körpers anzupassen.

Der Begriff "Memory Foam" wurde von der Firma Tempur-Pedic, einem Pionier in der Entwicklung von viscoelastischem Schaumstoff für Matratzen, geprägt. Heutzutage wird der Begriff oft allgemein verwendet, um Matratzen und andere Produkte zu beschreiben, die aus viskoelastischem Schaumstoff hergestellt sind.

Was für Härtegrade gibt es?

härtegrade werden oft auch als H1, H2, H3 usw. bezeichnet. Diese Kennzeichnungen sind gebräuchlich, um die Festigkeit oder den Härtegrad einer Matratze auf standardisierte Weise darzustellen. Hier ist eine typische Zuordnung:

  • H1 (weich): Matratzen mit Härtegrad H1 sind weich und eignen sich in der Regel für leichtgewichtige Personen oder Seitenschläfer, die eine erhöhte Druckentlastung wünschen.
  • H2 (mittel): H2-Matratzen sind mittelfest und bieten eine ausgewogene Unterstützung und Komfort. Sie sind für die meisten Durchschnittsgewichtigen und verschiedene Schlafpositionen geeignet.
  • H3 (mittel bis fest): Matratzen mit Härtegrad H3 sind mittelfest bis fest und sind ideal für Personen mit einem höheren Körpergewicht oder solche, die eine zusätzliche Unterstützung bevorzugen.
  • H4 (fest): H4-Matratzen sind fest und werden oft von schwereren Schläfern oder Bauchschläfern bevorzugt.
  • H5 (extrahart): Diese Matratzen haben die höchste Festigkeit und sind sehr fest. Sie sind selten und werden normalerweise von Personen mit speziellen Vorlieben oder orthopädischen Bedürfnissen ausgewählt.

Die Härtegrade H1 bis H5 können je nach Hersteller leicht variieren, aber die grundlegende Skala hilft dabei, den Härtegrad einer Matratze zu verstehen und den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Es ist wichtig, die Matratze auszuprobieren, um sicherzustellen, dass sie deinem Komfortlevel und deinen Schlafanforderungen entspricht.